Auspuffanlage VR6

  • Hallo zusammen,


    hier ein Tipp für alle VR6-Besitzer bzgl. Auspuffanlage. Ist keine Herstellerempfehlung!


    Stecke ja derzeit mitten in der Restaurierung meines VR6. U. a. stand ich auch vor dem Problem der Auspuffanlage, die getauscht werden musste. Eine Sportauspuffanlage sollte es nach Möglichkeit nicht sein (Geräuschpegel innen). Da es mittlerweile keinen Anbieter mehr für "normale" VR6-Auspuffanlagen gibt, blieb also nur die Möglichkeit die Abgasanlage vom 16V ab Fahrgestellnr. 50-N... zu probieren weil diese den gleichen Rohrdurchmesser hat. 8V weiß ich nicht. Der einzige Anbieter für den Corrado 16V neben VW CP, der mir bekannt ist und gleichzeitig in diversen Foren sowie auch hier gute Kritiken bekommen hat, ist IMASAF. Bei VW CP kosten allein die drei Dämpfer für den 16V knapp 880 Euro.... ohne die Halterungen. Jedenfalls dachte ich mir, OK, zumindest Mittel- und Endschalldämpfer müssten ja von der Geometrie und von den Halterungen her passen, bleibt nur der VSD wg. des längeren VR6-Katalysators, der anzupassen wäre. Gesagt, getan, Anlage bestellt und siehe da, hat gepasst und wie vermutet, lediglich der VSD musste an beiden Seiten am Rohr etwas gekürzt werden und dann mittels ner Doppelmuffe mit dem Kat verbunden werden. Macht äußerlich einen vernünftigen Eindruck die Anlage und klingt sogar etwas dumpfer / sportlicher als die orig. Anlage. Die Anlage ist vergleichsweise auch fair im Preis. Habe für alle drei Dämpfer und neue Halterungen / Gummis 285 Euro im Frühjahr bezahlt. Stehe aber in keinerlei Verbindung zu der Firma und möchte auch hier keine Werbung für den Hersteller betreiben, dies zur Klarstellung. Soll nur meine persönliche Sicht / Einschätzung wiedergeben, da mir der Preis von VW im Bezug auf die künftige Nutzung des Corrado einfach zu hoch war.


    Also neutral -unanhängig vom Hersteller- zusammengefasst: Die Anlage des 16V passt plug&play als Einzelteile, nur der VSD muss an beiden Seiten etwas gekürzt werden. Auch die Halterungen sind identisch, hier muss nichts gemacht, d. h. umgeschweißt oder sonstwie an den Dämpfern oder Karosserie angepasst werden. Wer möchte, kann sogar den orig. Flansch am VSD durch Umschweißen weiterverwenden wenn auf der Katseite keine Doppelmuffe verwendet werden soll. Ist dann halt nur ein wenig mehr Einbauaufwand. Und mir isses auch egal, ob das jetzt ggü. original abweicht, dass MSD und ESD nicht mehr "ein Teil" sind. Hat sogar den Vorteil, daß man hier nun besser dran arbeiten kann wenn mal was sein sollte. Und wenn das nun bspw. 0,1s von 0 auf 100 einbüßt, sei's drum. Fahr keine Rennen, sondern cruise nur künftig mit dem Autochen bei schönem Wetter im Sommer.


    Hoffe, hiermit dem ein oder anderen geholfen zu haben.


    Viele Grüße Thorsten

  • Hi,

    hatte mal die Idee für meinen Corri VR6 den Mittelschalldämpfer des Golf VR6 einzubauen, da es diesen einzeln zu kaufen gab(gibt?). Hat aber der Meister beim Freundlichen empört abgelehnt. "Zu wenig Staudruck". Hab mich dann mit einem guten, gebrauchten original Corri

    -MSD aus der Bredoullie befreit, der eingeschweisst wurde. Und jetzt soll eine 16V-Anlage funzen?

  • Hoffe, hiermit dem ein oder anderen geholfen zu haben.

    Danke für deinen Erfahrungsbericht. Der Jürgen hatte damals die gleichen Erfahrungen gemacht und die 16V-Anlage empfohlen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!