[VR6] Motorlager erneuern, welche Motorlager verwenden?

  • Hallo,


    da wir demnächst den Motor rausnehmen, würde ich in diesem Zuge gerne die Motorlager erneuern.


    Was könnt ihr da empfehlen?


    Von Meyle habe ich welche gefunden, aber da hört man Qualitätsmässig ja auch nicht mehr das beste. Kann man die nehmen? Der Satz kostet knapp 100,-.


    Lemförder und Febi fallen mir da noch ein. Kann mir einer sagen, wo ich einen kompletten Satz beziehen kann und was die so kosten?


    Danke Euch schon mal.

  • VW hat auch welche im Programm.
    Die Qualität ist ganz OK, halten so rund 15 bis 20 Jahre.


    Alle 3 Zusammen kommen rund 240€ und 50 Cent.
    Wenn Du Prozente über ein Kundenkonto bekommst sind es sogar zusammen nur 213,01 €


    Dafür bekommt man gerade so einen gebrauchten Luftfilterkasten für, der dann aber schon 20 Jahre auf dem Buckel hat.


    Soll heißen: Es lohnt sich manchmal nicht mit günstigen Teilen herum zu experimentieren :-)

  • Wo sitzen denn die "äußeren" ? am "Knochen" ?
    Das große ist ja am Kühlerstehblech in der Mitte.


    http://www.store-designer.de/r…ent/3056/13673/tn_001.JPG


    Das originale liegt im Moment bei ca. 84,xx€ (Mitte)
    Man kann ja auch welche für 17,90 kaufen :ohmann: Wie ist denn die Myle Qualität?
    Wie Jens ja schon schrieb, stand Myle ja gerade in letzter Zeit stark in der Kritik.

  • Meyle hat ja für Messen sehr schöne und hochwertige Werbeflyer, mit den Produkten allerdings haben wir keine guten Erfahrungen gemacht, auch wenn mit Top Qualität geworben wird.


    1 defekte neue Ölpumpe und 1 verstärktes HD Domlager, welches nach 1 Jahr ausgerissen war.


    Motorlager würde ich Lemförder oder Febi aus dem Zubehör nehmen, sofern sie einiges günstiger als Orginal sind.

    Automatische Anzeigen

  • Bei Meyle bin ich auch skeptisch mittlerweile. Weiß jemand was die Febi bzw. Lemförder kosten?


    Irgendwie finde ich da nichts im Netz:kopfkrat:


    Also wenn jemand ne Adresse hat, immer her damit;)


    Dirk: Du hast doch bestimmt ein Kundenkonto:grinsup: Bei der Aufstellung - die lese ich immer zu gerne:super:

  • VW 357 199 402 C - Lager am Getriebe
    FeBi 01109 Listen-VK 55,10€ gemäß EK sollte es für rund 30 zu bekommen sein
    Lemförder 10 190 01 beim Großhändler meines Vertrauens nicht gelistet
    Vaico V10-1176 Listen-VK 42,50 sollte für sage und schreibe rund 25 € zu bekommen sein.
    -------------------------


    VW 1H0 199 609 K Hydrolager vorne
    FeBi nicht gelistet
    Vaico V10-1234 Listen-VK 45,70 sollte für rund 35 Euro zu haben sein


    -------------------------


    VW 1H0 199 262 K - das hintere Lager rechts am Krümmer
    FeBi nicht gelistet
    Vaico V10-1254 Listen VK-65,88 sollte aucvh für rund 35 Euro zu bekommen sein.



    Die anderen Hersteller wie QH, Corteco, AIC Competition Line und Ruville habe ich nicht rausgesucht bzw. angefragt



    Jens,
    klar habe ich ein Konto bei VW ;)

  • Hallo,


    War heute bei VW und leider ist das hintere Lager rechts am Krümmer mit der TN
    VW 1H0 199 262 K entfallen ohne Ersatz und bei Classic Parts auch nicht zu bekommen.


    Da das Lager vom Vaico auch nicht mehr lieferbar ist, gibt es nur noch das von Mapco, liege ich hier richtig? Ist das von Mapco wirklich so schlecht? Werde meinen VR6 Motor nächste Woche ausbauen und zum überholen bringen und da war eben meine Überlegung die Motorlager neu zu machen, da er beim Ladtwechsel schon etwas schlägt. Nur weiß ich jetzt nicht ob ich das hintere rechte Lager drin lassen soll und die anderen täusche. Was meint ihr?


    Mfg Martin

  • Da VW die Lager auch nur bei kauft wäre es schön zu wissen welcher Hersteller die OEM Lager produziert hat.
    Von Mapco würde ich die Finger lassen. Alle Gummi Teile von denen haben sich nach nem Jahr aufgelößt.
    Ich kaufe aktuell nur Lemförder.

    Gruß Marco


    94er VR6 mit 16Bit, Doppel-Airbag, E-Recaros, Climatronic ECON, Mark20, Hartmann, SWRA, GRA und noch viel viel mehr in LK1B, Kompressor in work :biggrin:


    Lupo GTI 1,6 16V / E91 330 Touring / E46 325 Cabrio

    Automatische Anzeigen

  • Ohh dazu kann ich was erzählen :ablach:


    Ich hatte letztes Jahr mal wieder das Problem, das mein Hosenrohr am Stabbi anklopfte. Das heißt der Motor lag zu tief.
    Da es wie hier schon geschrieben die Lager bei VW nicht mehr gibt, habe ich das Lager von Mapco gekauft. Lemförder hat das Lager leider auch nicht im Sortiment. der Hersteller des originalen Lagers ist aus Spanien und scheint es nicht im Zubehör zu geben. Zumindest kann man über die Firmenbezeichnung die im Gummi eingegossen ist nichts aufschlussreiches finden.


    Also setze ich vorne und hinten rechts (Beifahrerseite) sowie vorne ein Mapco-Lager ein und getriebeseitig eins von Lemförder.
    Nun hatte ich das Problem, dass der Motor zu hoch lag (klasse, zum Hosenrohr war nun massig Platz) und mein VSR so derbe an die Haube anschlug, dass sich eine Beule in der Haube bildete...
    Hinzu kam übrigens noch, dass der Motor auf das Fahrzeug Vibrationen übertrug.
    Dann gibt es noch das Lager von Meyle, jedoch nur für vorne. Dies ist aber technisch gesehen das gleiche Lager, nur halt etwas anders vom Halter her.
    Ich habe dann eins von Meyle gekauft, welches genauso beschissen saß. Kein Unterschied im Aufbau her... und es rappelte im Zossen.


    Dann habe ich das Innenleben des Lagers, also nur die Gummiteile bei Claus von Essen (http://www.clausvonessen.de/pi63/pi9/pd865.html) bestellt und diese in das alte originale VW-Lager gesetzt. Hier habe ich dann aber auch den unteren, kleineren Teil von VW beibehalten, weil das ein Hydrolager ist und bei allen anderen, auch wo Hydrolager in der Beschreibung dabei stand nur eine Gummischeibe geliefert wurde.
    Nun klopft nichts mehr an die Haube, zum Hosenrohr ist noch locker 5 cm Platz und es vibriert auch nichts mehr.
    Also einfach 2 Gummis bei Claus von Essen für 8 Euro ordern und dazu das hintere Lager (getriebeseitig) aus dem Zubehör holen und die Welt ist wieder in Ordnung.

  • Hallo Dirk,


    vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag:grinsup: Du hast mir glaub ich eine Menge Nerven und Ärger erspart:)


    Also bei dem vorderen Motorlager, nehme ich die Gummiteile bei Claus von Essen und setzte sie in mein altes VW Lager (http://www.clausvonessen.de/pi63/pi9/pd865.html).


    Aber für das rechte hintere Motorlager (also beim Krümmer) finde ich bei Claus von Essen leider keine Gummiteile:kopfkrat: oder kann ich hier die gleichen wie für das vordere Motorlager hernehmen?


    vielen Dank für die Hilfe


    Martin

  • Sorry, habe gerade jetzt erst bei Claus von Essen gelesen, dass die Gummielemente für das vordere UND auch für das hintere Lager verwendet werden können.


    Habe mir nun die Gummielemente direkt bestellt:) Ich hoffe das die Hydrolager bei mir noch in Ordnung sind:peinlich: haben diese normalerweise eine längere Lebensdauer? Und könnt ihr mir evtl. Tipps geben, wie ihr den VR Motor möglichst spannungsfrei wieder montiert habt? Ich hätte die Schrauben, die von oben aus ins Motorlager gehen locker gelassen und den Motor im Standgaß eine kurze Zeit laufen lassen und dann erst die Schrauben angezogen, liege ich hier richtig?


    Lg Martin

  • Die oberen Schrauben nicht anziehen und den Motor einfach von Hand ein paar mal hin und her schütteln und dann anziehen, das reicht normalerweise aus. Wenn bei einer Probefahrt etwas vibriert einfach nochmals wiederholen.


    Ich habe keine Ahnung, ob die Hydrolager eine längere Lebensdauer haben, aber bei mir war ja das Problem, dass die oberen Gummi's zusammengedrückt waren, so dass der Motor eindeutig rund 3 cm zu tief lag. Das Hydrolager nimmt ja eher nur die Vibrationen auf. Ich denke dass es noch ein paar Tage halten wird.

    Automatische Anzeigen

  • Moin,


    ich muss die Diskussion nochmal hoch holen. Bei mir ist beim VR6 das vordere Motorlager (Hydrolager) im Eimer. Es tropft schon raus. Welches Lager würdet ihr da aktuell einbauen. Ach ja ist ein R32 vom Golf4 verbaut. Bisher hatte ich das originale Lager vom VR6 verbaut, das gibt's ja bei VW nicht mehr.


    Gruß Diabolino

    Corrado R32 mit Euro4 und 6-Gang, Innenspiegel mit Kompass und automatisch abblendend vom R8, VW Navigation MFD, Klimatronik incl. Lüftersteuerung vom Golf4, Mark 20 + Audi S3-Bremse vorn und hinten, VW DSP-Soundsystem, Einparkhilfe hinten Audi A3

  • Auch ich muß das mal wieder hoch holen.
    Ich habe nun im Zuge der Querträgertauschs das Motorlager auch erneuert.
    Ich habe mich für ein originales von VW entschieden.
    Kann mir jemand die Drehmomente für die Schrauben nennen. Oben bzw unten müsste zwischen 60 und 80 liegen ?? Und das DM für die beiden M8x52 die den Motorträger mit dem Querträger verbinden bitte.

  • Hi,
    Achtung, hab's selber noch nicht gemacht.
    Corrado VR6 ( gemäss original VW- Rep.Anl.):
    - Schrauben geölt
    - darauf achten, dass die Aussparung an der Konsole vorn in die Zapfen der Gummilager einrastet
    -(Anm. von mir: VW unterscheidet Schrauben A, B, C)
    - Schraube A= 60 NM ( Motorl. von oben)
    - Schraube C= 55 NM ( offenbar die 3 Schrauben von unten)
    - Schraube B= 60 NM (Konsole am Motor)

    Anmerkung von mir: beim Lösen/ Erneuern der Motorlager soll Aggregatlagerung bei losen Schrauben durch Schütteln spannungsfrei ausgerichtet werden.
    Deine 2.Frage:
    finde da:
    -Motorträger/ Stossfänger= 85NM
    -Motorträger an Aufbau = 80 NM

  • Hallo zusammen,


    muss das Thema auch leider nochmal hochholen.


    Ich habe das Claus von Essen-Kit PD-02219 im Zuge der Motorrevision letzte Woche verbaut bekommen. Der Motorenbauer hat mich schon vorgewarnt, weil insbesondere das vordere Lager aus Vollgummi ist und somit zu Vibrationen führen kann. Als ich dann am Samstag die Probefahrt gemacht hab, war dann das Gefühl auch leider so. Gerade im Leerlauf und im Drehzahlbereich bis rund 1800 U/min. habe ich schon merkliche / störende Vibrationen in der Karosserie und im Lenkrad gegenüber vorher. Wobei der neue Motor echt klasse ruhig und sauber läuft, auch dank eines neuen Hosenrohrs (orig. VW).


    Welches Lager ist für die Vibrationen verantwortlich? Wie kann ich Abhilfe schaffen? Claus von Essen möchte die Lager zur Prüfung haben. Super, am 01.11. isser abgemeldet. Werkstatttermin krieg ich so schnell keinen, muß auch nächste Woche nochmal in die Lackiererei zum Nacharbeiten. Und dann darf ich die Montagekosten wohl tragen. :-(


    Danke für Eure Tipps.


    Grüße Thorsten

    Automatische Anzeigen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!